Willkommen!

Der SPD Ortsverein Steinheim ( Hanau ) heißt dich herzlich auf unserer Homepage willkommen!

 
 

Informationsstand in Hanau Topartikel Ortsverein Thorsten Stolz gewinnt die Wahl zum Landrat

Thorsten Stolz ist eindeutiger Gewinner der

Landratswahl 2017 im Main-Kinzig-Kreis

Einen fulminanten Wahlsieg fuhr der junge Gelnhäuser Bürgermeister bei den Landratswahlen am 5. März ein, der nach eigenen Aussagen auch auf die Geschlossenheit der Sozialdemokraten im hiesigen Landkreis von der Spitze der SPD-geführten Kreisregierung über den Unterbezirk bis zu den Ortsvereinen und den Mitgliedern ihre Grundlage hatte.

Thorsten Stolz überzeugte kreisweit die Wählerinnen und Wähler mit seiner Persönlichkeit und einem zeitangemessenen, zukunftsfähigen Arbeitsprogramm; des Weiteren die in Aussicht gestellte Fortführung des 18 Jahre dauernden erfolgreichen  Wirkens des Landrates Karl Eyerkaufer und der 15 Jahre währenden erfolgreichen Amtszeit  des Landrates Erich Pipa.

Einen derartigen Sieg mit 57,9% und damit ohne Stichwahl haben wohl die wenigsten erwartet, wenn auch nicht unbegründet erhofft. Thorsten Stolz verdient die uneingeschränkte Unterstützung bei seinen Vorhaben und seiner an den Menschen orientierten Politik und wird sicherlich an den Erfolgen seiner Vorgänger anknüpfen.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg vom Ortsverein Hanau-Steinheim.

Veröffentlicht am 08.03.2017

 

Presse Mehr Optimismus wagen!

In einem Leserbrief hat unser SPD Mitglied Sven Hinterschuster zur aktuellen Stimmungslage Stellung genommen :

Egal wo man hinschaut wird die Lage in Deutschland schlecht geredet, ob von der Politik, den Medien, der Wissenschaft sowie im eigenen Freundes- und Bekanntenkreises. Alle fürchten sich vor aktuellen und möglichen Krisen (z.B. Flüchtlings-, Eurokrise usw.). Dieses insbesondere deutsche Phänomen wird von der Weltöffentlichkeit, als die Deutsche Angst (German Angst) beschrieben. Hiermit ist gemeint, dass wir Deutsche oft zögerlich beziehungsweise sogar stellenweise in eine Hysterie der Angst, vor potenziell möglichen Problemen und Bedrohungen verfallen.  Im Allgemeinen herrscht eine regelrechte Hysterie, bei allen gesellschaftlichen Akteuren in Deutschland, negative Nachrichten und neue Bedrohungslagen zu finden. Insbesondere populistische Parteien sowie Medien, ob rechts oder links, nutzen negative Nachrichten aus, um Ängste in uns zu schüren. Sie versuchen uns mit Themen (z.B. Armutsfalle, Rentenkollaps, Überfremdung) zu locken, welche Ängste in uns auslösen. Dies wird von den benannten Akteuren vorgenommen, um unsere Aufmerksamkeit sowie unsere Unterstützung zu erhalten. Das kann schließlich zu einem Zustand der eigenen Resignation und Verängstigung führen, da man sich den Bedrohungslagen und Problemen schutzlos ausgeliefert fühlt. Letztendlich fühlen wir uns als einzelner Bürger machtlos und somit handlungsunfähig. Aber dem muss nicht so sein. Heutzutage haben wir mehr Möglichkeiten als vor 20 Jahren uns politisch, wirtschaftlich oder sozial zu beteiligen. Überall gibt es Möglichkeiten etwas zu verändern und somit aktiv möglichen und vermeintlichen Bedrohungen und gesellschaftlichen Problemen entgegenzuwirken. Oft reicht es sogar schon aus vermeintliche Bedrohungen sowie gesellschaftliche Probleme zu widerlegen, indem man seiner Umgebung im direkten Gespräch aufzeigt, dass es diese Bedrohung sowie Probleme gar nicht gibt. Weiterhin hat man heutzutage bei wirklichen gesellschaftlichen Problemen die Möglichkeit, sich mehr denn je,  als einzelner Bürger am politischen Prozess direkt zu beteiligen sowie neue Wege im Berufsleben zu gehen. Auch gibt es jede Menge Möglichkeiten sich in ehrenamtlichen Organisationen zu betätigen. Nur um diese Chancen nutzen zu können, ist es wichtig nicht alles als Bedrohung und Problem anzusehen und negativ einzuschätzen, sondern auch Herausforderungen anzunehmen und diese zu bewältigen. Natürlich ist das bei jeder Herausforderung nicht einfach und kann auch mit dem ein oder anderen Misserfolg enden. Aber wer nicht wagt, der kann auch nicht gewinnen.

Veröffentlicht am 15.12.2016

 

Ortsverein Betreute Seniorenwohnungen in Steinheim - Steinheimer SPD zufrieden

Der im Ortsbeirat Steinheim am 17.07.2014 beschlossenen Antrag von der SPD-Fraktion zum seniorengerechten Wohnen in einer Miet- und Eigentumswohnung als Alternative zu einem Senioren- oder Pflegeheim auch bald im hiesigen Ortsteil möglich ist und jetzt auf den Weg gebracht wird, darüber zeigen sich die Steinheimer Sozialdemokraten zufrieden und erfreut.
Der Bauleitplanung „Betreutes Seniorenwohnen Kreuzweg“ werde im Ortsbeirat und in der Stadtverordnetenversammlung vorgelegt und seitens der SPD mit Überzeugung zugestimmt, so die Ortsvereinsvorsitzende Gabi Ewald sowie der Ortsvereinsfraktionsvorsitzende Dr. Hans Katzer.

Die Stadt Hanau hat nach einer intensiven Prüfung in einem Bieterverfahren eine Grundstücksfläche neben der Doorner Halle mit einem Zugang vom Kreuzweg bereit gestellt und einen erfahrenen Investor gefunden, um eine seniorengerechte Anlage mit rund 30 Wohnungen zu ermöglichen.

Als Vorbild und Ideenanstoß diente den Sozialdemokraten das im Hanauer Stadtteil Mittelbuchen verwirklichte Konzept. Der Investor FWD Hausbau GmbH, der das Projekt in Steinheim realisieren wird, erfüllt nicht nur die strengen Vorgaben der Stadt, sondern übernimmt auch die Erschließung des Weges zum Burggartengelände.

Das Engagement der SPD Steinheim im Vorfeld des Projektes, war vor allem geprägt durch umfangreiche Informationsgespräche mit dem Investor und weiteren Beteiligten. „Das hat sich gelohnt“, resümiert Gabi Ewald mit großer Freude über die nun echte Realisierungschance.
Mit großem Interesse und zahlreichen Besuchen von Bürgerinnen und Bürgern wurde bereits im November das Projekt vom Investors FWD in der Kulturhalle Steinheim vorgestellt.

Die SPD stellt abschließend fest, dass in Steinheim nun - in zentraler Lage – ein weiterer wichtiger Baustein für ein attraktives, seniorengerechtes Leben und Wohnen im Alter auf den Weg gebracht werden kann.

 

Gabriele Ewald 06.12.2016

Veröffentlicht am 07.12.2016

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.4.9 - 139514 -

Claus Kaminsky wurde am 5.Juli 2015 wieder gewählt

Claus Kaminsky weiter.machen
http://claus-kaminsky.de/

Portrait von Claus Kaminsky
http://www.hanau.de/rathaus/politik/obgm/004880/

 
 

Facebooklinks

SPD Hanau: 
https://www.facebook.com/spd.hanau 


JUSOS Hanauhttps://de-de.facebook.com/jusoshanau


SPD Hessen Landtagsfraktion:  https://de-de.facebook.com/spdlandtagsfraktionhessen


SPD Main Kinzig Kreis: https://de-de.facebook.com/spdmkk

--------------------------------------------------------------

Claus Kaminsky : https://de-de.facebook.com/claus.kaminsky

 

Termine

Alle Termine öffnen.

24.03.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitgliederversammlung der SPD Steinheim
Steinheimer Vorstadt 32 bis 36

13.04.2017 - 13.04.2017
Grüne Soße Essen der SPD Steinheim
Marstall in Steinheim

04.05.2017, 20:00 Uhr
Öffentliche Sitzung des Ortsbeirats Hanau, Steinheim
Sitzungssaal in der Ludwigstrasse 92, 63456 Hanau

 

Mitmachen

 

Counter

Besucher:139515
Heute:4
Online:2