Wir in Steinheim


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Interview mit Reiner Bohländer


Reiner Bohländer

Guten Tag Herr Bohländer, wir möchten ein kurzes Interview mit Ihnen führen und Ihnen die Möglichkeit geben, sich der Öffentlichkeit und speziell den Steinheimern kurz vorzustellen.

Wo und wann sind Sie geboren?

Ich habe am 11.06.1957 im Stadtkrankenhaus in Hanau das Licht der Welt erblickt.

Seit wann wohnen Sie in Steinheim?

Meinen ersten festen Wohnsitz, hatte ich ca. 1 Woche nach meiner Geburt in Steinheim, in der Hafenstraße (heute: Zur Bleiche).

Welche Schulen haben Sie besucht?

Theodor Heuss Schule, Eppsteinschule in Steinheim und August-Bebel-Schule in Offenbach

Und wie ging es danach weiter?

Nach der Schule habe ich eine Ausbildung zum Industriekaufmann abgeschlossen. Meine letzte Tätigkeit war als Versicherungsmakler.

Was Sie zur SPD geführt?

Ich kandidiere auf der Liste der SPD zum Ortsbeirat als parteiloser Kandidat, da ich der Partei  schon seit meiner Jugend sehr nahe stehe und die Ideale der Partei schon in jungen Jahren kennenlernen konnte.

Waren Sie dann gleich im Ortsverein aktiv?

nein

Was möchten Sie für die Steinheimer Bevölkerung erreichen?

Ich möchte meine Arbeit in verschiedenen Vereinen (Gewerbeverein, IGSV, Förderverein sozialer Projekte) auch in der Politik besser vertreten können. Alle Vereine, in denen ich tätig bin, haben das eine Ziel: Die Gemeinschaft und den Zusammenhalt in Steinheim zu stärken.

In welchen Gremien sind Sie außerdem tätig?

Vorstandsmitglied im Steinheimer Gewerbeverein, in der IGSV (Interessengemeinschaft Steinheimer Vereine u. Verbände) und Förderverein sozialer Projekte Hanau/Steinheim

Wo drückt in Steinheim aus Ihrer Erfahrung der Schuh am meisten?

Rückgang des Einzelhandels, Zustand der Ludwigstraße, bezahlbarer Wohnraum, Fortbestand der derzeitigen Vereinsstruktur.

Viele Grüße

Reiner Bohländer

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 702960 -