Wir in Steinheim


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Interview mit Angelika Tschorn

Heute stellen wir Angelika Tschorn (parteilos) als Kandidatin für den Ortsbeirat des Ortsvereins der SPD Steinheim/M. vor.

Hallo Frau Tschorn,

der Ortsverein Steinheim/M. der SPD freut sich, dass Sie auf unserer Liste für den Ortsbeirat kandidieren. Wir möchten Sie gerne unseren Mitgliedern und den Wählern kurz vorstellen. Fangen wir einfach mal historisch an:

Wo und wann sind Sie geboren?

Ich wurde am 10.10.1951 in Leipzig geboren.

Seit wann wohnen Sie in Steinheim?

1984 bin ich mit meiner Familie per Ausreise aus der damaligen DDR nur mit dem Notwendigsten und nach vielen Jahren Schikanen nach Steinheim gekommen.

Welche Schulen haben Sie besucht?
Ich war 10 Jahre an der Polytechnische Oberschule (Realschule) in Leipzig. Danach machte ich eine Ausbildung als Maschinenbau-Zeichnerin mit anschließender Abendschule zum Detailkonstrukteur.

Und wie ging es danach weiter?

Ich bin auch hier sofort in meinen Beruf eingestiegen. Stationen in Frankfurt, Hanau und anschließend bis zur Rente 18 Jahre als Kaufm. Angestellte in einer Werbeagentur in Neu-Isenburg

Was Sie zur SPD geführt?

Ich bin politisch sehr interesseiert, und dann gab es die vielschichtigen Aufgaben und Ortstermine, zu denen ich meine Freundin Gabi Ewald begleiten durfte.

Was möchten Sie für die Steinheimer Bevölkerung erreichen?

Ich möchte, dass noch mehr soziale Themen umgesetzt bzw. verbessert werden. Außerdem möchte ich den Schwerpunkten Sauberkeit und Tierschutz mehr Beachtung schenken.

Wo drückt in Steinheim aus Ihrer Erfahrung der Schuh am meisten?

Für fachärztliche Versorgung, z.B. Kinderarzt, Augenarzt, Orthopäde, etc. müssen weite Wege in Kauf genommen werden.

Den jungen Leuten sollte die Tradition der Ehrenämter in den vielen Steinheimer Vereinen bei jeder Gelegenheit neu vermittelt werden.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 703318 -